23.04.2018

WEMF: Verhältnis Print/Digital bleibt gleich

Die Zahlen zeigen, dass sich das Verhältnis von Print zu Digital über die ausgewiesenen Medien eingependelt hat. Zwei Drittel der Schweizer lesen ihre Zeitungen in gedruckter Form, ein Drittel Online. Die Zahlen zeigen ausserdem, dass die Regionalzeitungen zulegen konnten, während die grossen Tages- und Sonntagszeitungen weiter mit Leserrückgängen kämpfen. Eine detaillierte Analyse lest ihr im Blog von Mediaschneider Zürich.

Hier geht es zu den WEMF-Publikationen.
WEMF: Verhältnis Print/Digital bleibt gleich
News Übersicht

Mediaschneider Bern AG
Wasserwerkgasse 17/19
CH-3000 Bern 13
Telefon 031 313 33 40
Telefax 031 313 33 41
info@mediaschneiderbern.ch

Wir verwenden Cookies, um die Aufrufe unserer Website zu analysieren.
Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden.

OK Mehr Informationen